Zeitung Heute : Mal wieder was Gesundes essen

Wie Studenten Schülern gute Ernährung erklären

Hans Schmidt

Die Schüler der Klasse 3B der Grundschule „Neues Tor“ in Berlin-Mitte rutschen ungeduldig auf ihren Stühlen hin und her. Die Vorfreude ist groß: Salate, Gemüsesticks und Dips, Früchtetee, frisch gepresster Orangensaft und Schnittchen türmen sich vor ihnen auf einem Buffet, die Schüler haben sie selber zubereitet. Doch bevor die Kinder und ihre Eltern zugreifen dürfen, informieren die Medizinstudenten Grit Schüler und Martin Wannack sie über den hohen Stellenwert der ausgewogenen Ernährung in der gesunden Entwicklung von Kindern.

Die Studierenden gehören zur Arbeitsgruppe „lekker leben“, ein Projekt der Fachschaftsinitiative Medizin der Charité – Universitätsmedizin Berlin, das 2003 gestartet wurde. „Wir möchten vermitteln, dass genussvolles Leben und gesunder Lebensstil sich nicht ausschließen“, sagt Martin Wannack. Die angehenden Mediziner gehen vor allem in Schulen, um bei den Kindern das Bewusstsein für den eigenen Körper und ausgewogene Ernährung zu wecken. Denn die Ursachen für viele Zivilisationskrankheiten wie etwa Typ2-Diabetes (Alterszucker) und Adipositas beginnen oft schon in der Kindheit.

Früher fanden die Aktionen der AG eingebettet in ein Wahlpflichtfach des ersten Studienabschnittes für Medizinstudenten statt. Seit 2007 führen Studierende und Ärzte das Projekt freiwillig fort. Die Projekte sind für Schüler der 3. Klasse zugeschnitten, denn Kinder im Alter von neun bis zehn Jahren kann man bereits auf kognitiver Ebene erreichen und sie direkt zum Nachdenken anregen, so dass der Projekttag nicht als reine Spiel- und Essveranstaltung erlebt wird.

Einen Tag lang spielen, diskutieren und lernen die Kinder rund um das Thema „Gesundes Leben und Ernährung“. Als Abschluss wird mit den Kindern eine Mahlzeit zubereitet und gemeinsam mit den Eltern gegessen, wobei auch die Eltern theoretisch und praktisch mit Wissen zu diesem Themenbereich versorgt werden. Kinder, Eltern und Lehrer bekommen zwei Wochen später noch einmal einen Fragebogen, der der Evaluation der Arbeit dient und durch gezielte Fragen noch einmal zum Nachdenken anregen soll. Hans Schmidt

Mehr im Internet:

www.lekker-leben.de.vu

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar