Zeitung Heute : Management: Das sagt das Gesetz

cs

Der gesetzliche Begriff der Personalakte ist relativ weit gefasst. Demnach ist sie eine Sammlung schriftlicher Unterlagen von und über einen bestimmten Mitarbeiter. Nicht direkt vorgeschrieben ist die Form, das Material oder der Ort, an dem die Dokumente aufzubewahren sind. "Personalakte" sind demnach auch Mikrofichefilme, Karteien, Disketten oder CD-ROMs.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!