Zeitung Heute : Marokko schließt auf: Studie sieht glänzende Aussichten für den Tourismus im nordafrikanischen Königreich

faf

Marokko wird bis zum Jahr 2010 zu den 20 wichtigsten Ferienregionen der Welt gehören. Dies prognostiziert die Bank "La Caja de Canarias" anhand einer neuen Studie, in der die Zukunftsaussichten des nordafrikanischen Königreichs im Wettbewerb mit den Kanarischen Inseln untersucht wurden. Danach werde die Urlauberzahl in Marokko noch in dieser Dekade auf zehn Millionen pro Jahr steigen, vergleichbar mit der heutigen Zahl der Kanaren-Besucher. Im gleichen Zeitraum werde sich die Zahl der Touristenbetten von derzeit 70 000 auf mehr als 200 000 verdreifachen. Über die Belegung der Betten brauche sich Marokko darüber hinaus weniger Gedanken zu machen als der spanische Archipel, weil die Preise auf lange Sicht niedriger blieben. Bisher mussten die Kanaren den Nachbarn auf dem gegenüberliegenden Festland nur aus einem Grund fürchten: Er ist der größte Konkurrent beim Tomatenexport.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0Kommentare

Neuester Kommentar