Zeitung Heute : Marsch, marsch!

Militärisch sind Deutschland und die USA eng verbunden

-

Nach Angaben des Pentagon sind zurzeit rund 265 000 USSoldaten außerhalb ihres Heimatlandes stationiert, davon 120 000 in Europa und davon wiederum knapp 71 000 in Deutschland. Bereits in früheren Konflikten war vor allem der Fliegerhorst im pfälzischen Ramstein Drehscheibe für den Transport von Soldaten und Material und die erste Versorgung Verwundeter. Das Hauptquartier der US-Streitkräfte in Europa befindet sich in Stuttgart-Vaihingen. Von dort werden Einsätze in 83 Ländern koordiniert.

Die militärische Verbindung der USA und Deutschlands geht aber über die bloße Mitgliedschaft in der Nato hinaus. Insbesondere regeln das Nato-Statut und der Stationierungsvertrag Durchmarsch- und Überflugrechte amerikanischer Truppen in Deutschland. Darunter fallen „Manöver und andere Übungen im Luftraum“ und die „Nutzung von Liegenschaften“. Außerdem darf das amerikanische Militär mit Fahrzeugen aller Art „einreisen oder sich in und über dem Bundesgebiet bewegen“.

Von Bedeutung ist auch ein im Jahr 1982 mit den USA geschlossenes Abkommen – „War time host nation support“. Tritt Amerika in einen Krieg ein, ist die Bundeswehr verpflichtet, in Deutschland bis zu 90 000 Mann für den Schutz amerikanischer Militäreinrichtungen und für Logistik bereitzustellen.lha

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!