Zeitung Heute : Maßarbeit

Der Tagesspiegel

HINTER DEN LINDEN

Große Menschen haben es leicht in der Politik. Sie überragen die Welt um Haupteslänge, überschauen das Ganze souverän von oben, und vor allen Dingen reichen sie immer und überall an die Mikrofonständer heran. Kleine Menschen haben es schwerer in der Politik. Sie müssen sich immer von unten hocharbeiten, verlieren im Gewirr leicht den Überblick und werden immer und überall von den Mikrofonständern überragt. Wir wollen das mal am Beispiel illustrieren.

Auftritt am Montag in der FDP-Zentrale: Guido Westerwelle und Cornelia Pieper.

Der Herr Parteivorsitzende lächelt gewinnend über die Mikrofone hinweg in die Kameras. Die Frau Generalsekretärin und Wahlsiegerin des Tages lächelt ebenfalls gewinnend, nur leider in die Mikrofone mitten hinein. Pieper reckt sich zwar ein bisschen auf ihren spitzen Schühchen, aber es hilft auch dieses nichts - mehr als ihre Augen gucken einfach nicht drüber.

Hilfesuchender Blick nach links, hilfesuchender Blick nach rechts – der FDP-Sprecher schaut sich um – sieh da, der Sender Phoenix kann Abhilfe schaffen! Der hat für seine Moderatorin ein Podest dabei, stabil verleimte Pressspanplatten. Die werden nun also der Conny Pieper untergeschoben, und schon ist sie auf Augenhöhe mit dem Guido Westerwelle. Sieben stabile Pressspanplatten sind das übrigens, jede einzelne 19 Millimeter dick. Zusammen also macht das – nein, das ist nicht wahr! 13,3 Prozent der Stimmen hat Pieper für die FDP in Sachsen-Anhalt geholt.

Um exakte 13,3 Zentimeter ward sie jetzt angehoben. Und da wundert sich noch einer, dass sie bei der FDP an Zahlenzauber glauben. Robert Birnbaum

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar