Zeitung Heute : Matthias Buchholz: Feigen-Portwein-Stollen

-

Auch in diesem Jahr hat sich Matthias Buchholz vom „First Floor“ im Hotel Palace in den Restaurantführern gegen stärkste Konkurrenz als bester Küchenchef der Stadt behauptet und erneut den Titel „Berliner Meisterkoch“ errungen. Klar, dass er auch ein Meisterbäcker ist und unseren Lesern eine originelle, moderne Variante des klassischen Christstollens serviert.

Zutaten:

900 g Mehl, 300 ml lauwarme Milch

80 g Hefe, 60 g Zucker, 200 g weiche Butter

6 Eigelb, 10 g Salz

150 g gehackte Mandeln

flüssige Butter

100 g fein gehacktes Zitronat

700 g fein gewürfelte, getrocknete Feigen

50 ml roter Portwein

100 g brauner Zucker, 80 g Rum

1/2 TL Zimtpulver, 1 gute Prise Muskat

etwas Stollengewürz, Puderzucker

Zubereitung:

Die gewürfelten Feigen mit dem Portwein und dem braunen Zucker zu einer dicken Masse einkochen und auskühlen lassen. Für den Hefeteig das Mehl, die aufgelöste Hefe, Zucker, Salz und Eier in eine Küchenmaschine geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend nach und nach weiche Butter zugeben. Durch das Bearbeiten des Teigs in der Maschine wird er warm. Den Teig zweimal gehen lassen und die restlichen Zutaten zugeben. Zu Mini-Stollen oder Rollen (Durchmesser 4cm) formen, gehen lassen und bei 150 Grad Ober- und Unterhitze ca. 12-15 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen, mit flüssiger Butter bepinseln und mit Puderzucker bestäuben.

Eine Tagesspiegel-Aktion, präsentiert von

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben