Zeitung Heute : Matthias Platzeck möchte die Schlössernacht retten

Urban Media GmbH

Potsdam. Möglicherweise gibt es in diesem Jahr doch noch eine Schlössernacht in Potsdam. Wie es am Freitag in der Stadtverwaltung hieß, sei zwar ein erster Rettungsversuch für die Veranstaltung gescheitert. Dennoch sollten die Gespräche aber weitergehen. „Wir krempeln die Ärmel hoch“, teilte ein Mitarbeiter von Oberbürgermeister Matthias Platzeck mit.

Bei einem Krisengespräch mit möglichen neuen Partnern, an dem auch Platzeck teilnahm, habe sich zunächst herausgestellt, „dass es nur schwer möglich sein wird, eine vernünftige Veranstaltung auf die Beine zu stellen“. Fest stehe nämlich, „dass wir mit einem Schnellschuss nur den Ruf der Schlö ssernacht aufs Spiel setzen würden.“ Sollten die anberaumten weiteren Gespräche nichts bringen, wolle man sich auch auf den Neustart im kommenden Jahr konzentrieren. Dazu gehöre die rechtzeitige Ausschreibung sowie eine grü ndliche Vorbereitung der Veranstaltung, die in den vergangenen Jahren immer mehr Besucher – darunter auch viele Berliner – in die brandenburgische Landeshauptstadt gelockt hatte.

Noch am vergangenen Freitagvormittag hatte sich Platzeck deutlich optimistischer geäußert und angeregt, die Veranstaltung „in einer etwas abgespeckten Form“ künftig lediglich auf den Park Sanssouci zu begrenzen. Es sei bekannt, was sich die Potsdamer wünschten: illuminierte Schlösser, Bier, Wein und Würstchen sowie Feuerwerk.

Das Scheitern der Verhandlungen zwischen der Veranstaltungsagentur Schwenkow und der Stiftung Schlösser und Gärten hatte insbesondere bei den Hotels der Landeshauptstadt heftige Kritik hervorgerufen (der Tagesspiegel berichtete). Die Unternehmen befürchten erhebliche Umsatzverluste und Stornokosten, weil bereits zahlreiche Hotelbetten für die Schlössernacht gebucht worden waren.pnn

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben