Matthies meint : Arbeit, Arbeit, Arbeit

Das Beste am Fußball ist natürlich, dass die Mannschaft nicht vom Souverän gewählt wird, sondern vom Herrn Löw. Kaum auszudenken, wie die Demonstrationszüge andernfalls vor der WM im Zentrum Berlins zusammengeprallt wären. „Wir zahlen nicht für euren Klose!“, „Weg mit dem neoliberalen Bayern-Pack!“ oder „Linksaußen für die Linke“ – so ungefähr wäre das wohl gelaufen.

Deshalb ist es auch kein Wunder, dass unsere Politiker ein wenig vom Erfahrungswissen der Weltmeisterschaft zu profitieren suchen. Schön laut muss es demnach zugehen, und dafür hat die SPD ihre Vuvuzela Andrea Nahles in Stellung gebracht, die den Zustand der Koalition mit einer Ehekrise vergleicht: „Wenn bereits Sägen, Bohrer, Messer und anderes Werkzeug aus dem Küchenfenster auf die Straße fliegen, dann ist das gefährlich“, warnte sie.

Nun ist das ein Bild, das sich zweifellos auf die Koalition anwenden lässt, denn die hat genügend Nervensägen, Dünnbrettbohrer und Beckmesser in ihren Reihen. Aber welche Vorstellung eines Ehekrachs steht dahinter? Als landesüblich mag gelten, dass im Krisenfall Teller und Tassen an die Wand fliegen und auch mal eine Vase zu Bruch geht. Aber aus welchem Grund sollten streitende Ehepartner mit Sägen, Bohrern und anderem Werkzeug werfen, und das so, dass das ganze Zeug auch noch aus dem Fenster fliegt?

Es wäre reizvoll, das mal auszuprobieren. Ist die Kettensäge das richtige Wurfgeschoss oder reicht ein Fuchsschwanz? Gibt ein 24-Volt-Akkuschrauber der Ehekrise den richtigen Drill oder muss es schon ein schwerer Bohrhammer sein?

Hinzu kommt, dass all diese Geräte von der Koalition noch für die Eigentherapie gebraucht werden. „Arbeit, Arbeit, Arbeit“ verspricht CDU-Generalsekretär Gröhe, und da sieht man richtig vor sich, wie die Parteien ihre wacklige Hütte mit allerhand Schrauben, Brettern und Dichtmasse zu stabilisieren versuchen.

Wenn allerdings alles glatt läuft in Südafrika, werden die Karten neu gemischt. Dann kann sich der Herr Löw einen Job aussuchen, Präsident, Unterkanzler, Bundesstimmungsbeauftragter, ganz egal. Und das Gute ist: Er wirft garantiert nur mit Bällen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!