Matthies meint : Bäh! Bäh! Igittigitt!

Ist Deutschland eine besonders verkrustete Bürokratie? Ja, es gibt bei uns ein ausladendes Formular- und Mitzeichnungswesen. Aber trotzdem ist im Augenblick nur schwer vorstellbar, dass eine Kinderschutzbehörde ein 366-seitiges Papier zur Bekämpfung von Rassismus im Kindergarten vorlegt. In Großbritannien ist das passiert: Wir wissen nun, dass der Rassismus seine grässliche Fratze schon erhebt, wenn ein dreijähriges Kind bei fremdartigem Essen „Bäh!“ oder „Igitt!“ sagt.

Der Gedanke dahinter ist an sich klar. Denn ein englisches Kind, das beim ersten Probieren eines, sagen wir, scharfen Curryhuhns „Bäh!“ sagt, legt damit nicht nur seine eklatante Curryhuhnfeindlichkeit offen, sondern es wird Jahre später den dabei empfundenen Widerwillen auf den Inder als solchen übertragen, der als Überträger des Curryhuhns erkannt und somit ungebremstem Fremdenhass ausgeliefert ist.

Das Gegenmittel liegt auf der Hand: Das Kind muss mit seiner Fehlleistung konfrontiert und den Behörden gemeldet werden. Über Gegenmaßnahmen ist nichts bekannt; man könnte erwägen, das gefährdete Kind mit ein paar extrascharfen Chilis zu füttern, um damit seine Rassetoleranz zu erhöhen. Auch die Anwendung der Scharia käme infrage, denn deren grundsätzliche Einbeziehung ins britische Rechtssystem ist kürzlich vom Oberhaupt der anglikanischen Kirche als sinnvoll bezeichnet worden. Da er aber brutale Scharia-Strafen wie Steinigen und Abhacken von Gliedmaßen verworfen hat, kann im Grunde nichts Schlimmes passieren. Nun ist Großbritannien nicht Deutschland. Wenn unsere Kitakinder „Bäh!“ sagen, dann nicht wegen eines Döners oder einer Currywurst. Sondern eher wegen einer weichgekochten Möhre oder eines Tofu-Burgers. Kein Grund zur Nachlässigkeit! Denn nach der britischen Logik ist das ein Vorzeichen für spätere Vegetarierfeindlichkeit; noch vor Eintreten der Schulreife wird das Kind sich abfällig über Gemüseesser äußern und andere Kinder zum Veganerhass aufstacheln.

Die Frage ist freilich: Wem melden wir das? Die Jugendämter tun sich schon schwer, ihre normalen Aufgaben zu erfüllen. Ordnungsamt? Verfassungsschutz? Bis die Frage geklärt ist, soll sich die Lebensmittelaufsicht um den Rassismus im Kindergarten kümmern.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!