Matthies meint : Die Schweiz nicht unnötig reizen!

Die Emser Depesche... Nein, die ist ein wenig zu kompliziert für diesen engen Raum. Sagen wir so: Scheinbar harmlose politische Vorgänge können dazu führen, dass sich zivilisierte Länder plötzlich gegenseitig an die Gurgel gehen. Es braucht dazu nicht mehr als ein Totalentgleisen der Diplomatie, und schon werden am Grenzzaun die Musketen durchgeladen.

Beispiel: die Schweiz. Schon lange belauern sich die calvinistisch geprägten Bevölkerungsgruppen dieses Landes und die eher lutherisch dominierten Deutschen mit großem Misstrauen; radikale Schweizer Bankprediger geraten immer wieder in heftige Auseinandersetzungen mit fundamentalistischen deutschen Finanzbeamten. Gegen drei dieser Beamten hat die Schweiz jetzt Haftbefehle erlassen – sie sollen am Kauf gestohlener Schweizer Daten-CDs beteiligt gewesen sein.

Tangiert ist der quasi religiöse Status des Schweizer Bankgeheimnisses, der Vorgang erinnert ein wenig an die Mohammed-Karikaturen. In Deutschland wird bereits vorgeschlagen, den drei Steuerfahndern das Bundesverdienstkreuz zu verleihen, zumindest ein Ausgleich dafür, dass sie ein Leben lang aufs Snowboarden in Davos verzichten müssen. Doch wird sich die Schweiz damit zufriedengeben?

Möglicherweise ist es noch zu früh für einen Kommandoangriff eidgenössischer Eliteeinheiten auf das Finanzamt Düsseldorf, so etwas darf als letztes Mittel gelten, wir sind schließlich in Mitteleuropa. Aber wir müssen damit rechnen, dass zunächst sämtliche deutschen Hoteldirektoren und Küchenchefs ausgewiesen werden. Die deutschen Behörden kontern mit einem Einfuhrembargo für Raclette, Sbrinz und Emmentaler, alle Fondue-Sets in deutschen Haushalten werden eingezogen und durch Elektrogrills aus Thüringer Fertigung ersetzt. Eine Räusper-Epidemie schüttelt Deutschland, weil keine Kräuterbonbons mehr ins Land kommen.

Wer hat’s erfunden? Das weiß zu diesem Zeitpunkt kein Mensch mehr. Italien und Frankreich verkünden den Notstand, weil deutsche Touristen aus Angst vor Repressalien die Schweiz umfahren, Liechtenstein erklärt sich zur atomwaffenfreien Zone, Österreich betont seine Neutralität, während das Schweizer Heer auf Berlin vorrückt.

Hinterher wird es heißen, es wäre besser gewesen, die drei Beamten einfach auszuliefern – aber seit wann reagiert die Vernunft in diplomatischen Krisen? Deutschland hat verloren, die Schweiz ist überall. Grüezi!

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar