Zeitung Heute : Medien-Konzerne planen Internet-TV

Mehrere Dutzend Medien- und Softwarekonzerne wollen durch gemeinsame Standards möglichst rasch Fernsehprogramme mit dem Internet verknüpfen.Allein in Europa rechnet die Allianz mit Unternehmen wie Walt Disney, Microsoft, Hitachi und Pro Sieben in den nächsten vier Jahren mit mehreren zehn Millionen Nutzern.Erste Beispiele des interaktiven Fernsehens sollen noch 1999 anlaufen.

Möglich sei etwa, während laufender Koch-Sendungen weitere Rezepte und Menüvorschläge am Bildschirmrand anzuklicken.Bei einem Wetter-Kanal könne sich jeder Zuschauer durch die Internet-Verbindung seine spezielle regionale Vorschau neben den Sprecher auf die Bildfläche holen.Der Verbund mit dem Kürzel ATVEF soll Inhalte-Anbieter aus dem TV-Sektor, Endgeräte- und Software-Produzenten sowie Netzbetreiber zusammenbringen.Was einmal an Inhalten produziert wurde, solle durch den Einheits-Standard für jedes Empfangsgerät nutzbar sein, gleich ob per Satellit, Kabel oder Antenne.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben