Zeitung Heute :  MEIN WUNSCHPROGRAMM 

330008_0_ec48b642.jpg
Georg Levin ist Songschreiber, Sänger und Produzent. Aufgewachsen in Niedersachsen, zog er Ende der Neunziger nach Berlin. Unter...

DO

Wir starten das Osterwochendende mit einem Solokonzert von Maurizio Pollini in der Philharmonie. Beflügelt von so viel KlavierPerfektion zieht es uns ins Tartane (Torstr. 225), um uns mit einem Burger und schlanken hausgemachten Pommes zu erden.

FR

Auch Karfreitag kommt man an der Eismanufaktur am Oranienburger Tor nicht vorbei. Danach schauen wir uns die Neufassung von „Metropolis“ mit Live-Orchester im Babylon an. Zum Schluss noch schnell einen Absacker in der Bar 3 (Weydingerstr. 29).

SA

Mittags ins Café Schönbrunn (Am F’hain 8), um mit Wiener Schnitzel und Weißweinschorle wieder zu Kräften zu kommen. Später in die Sammlung Boros (Reinhardstr. 20) bestellt, die man allein wegen des Gebäudes mindestens einmal im Jahr besuchen muss.

SO

Aufstehen um 4 Uhr für eine Grenzerfahrung: Frisch geduscht tauchen wir in die Parallelwelt des Berghain, um mit Dixon und Henrik Schwarz zu gutem House zu tanzen. Am Abend sanfte Gitarrenmusik mit Gisbert zu Knyphausen im Heimathafen Neukölln.

MO

Wir besteigen die S-Bahn Richtung Zoo. Angeregt durch den Besuch bei einem schmuddeligen Eisbären fahren wir zum Abendessen ins Schneeweiss nach Friedrichshain (Simplonstr. 16) und hoffen auf eine nettere Bedienung als beim letzten Mal.

DI

Nach einem gediegenen Lunchkonzert in der Philharmonie schauen wir uns die aktuelle Ausstellung des Künstlers Armin Boehm in der Galerie Meyer Riegger (Freidrichstr. 235) an. Abends sehen wir uns „Precious“ im Kino International an.

MI

Keine Zeit für anderes wegen der letzten Vorbereitungen für die Record Release Party meines neuen Albums „Everything must change“ im Karlsson am Gendarmenmarkt ab 21.30 Uhr.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!