Zeitung Heute : MEINUNGEN

-

Kristina Blankenfeld-Youssef, 28, Sekretärin: „Ich wünsche mir mehr Spielplätze und mehr Rampen für Kinderwagen, an Treppen, S-Bahnhöfen und an Gehsteigen.“

Peter Krüger, 45, Einkäufer: „Für den Bahnhofsbereich fehlt ein vernünftiges Nutzungskonzept. Man könnte aus den historischen Gebäuden hier viel mehr machen, zum Beispiel Cafés eröffnen.“

Monika Hölzer, 56, Hausfrau: „Die Straßen hier sind in einem sehr schlechten Zustand. Man hat die Bebauung gefördert, aber die Straßen nicht instandgesetzt. Als Radfahrerin stört mich das sehr.“

Herbert Deschan, 81, Rentner: „Ich finde, wir brauchen mehr verkehrsberuhigte Zonen. Früher war das hier ein richtiger Kurort und heute kommt man ja kaum mehr über die Straße.“

Lina Nickel, 20, angehende Studentin: „Der Bezirk ist für jüngere Leute überhaupt nicht attraktiv, es gibt nur ein einziges Jugendzentrum, da bräuchte es mehr Initiative.“

Stephan Rackwitz, 36, Arzt: „Was wir vor allem brauchen, ist eine bessere Betreuung für Kinder unter drei Jahren. Die amtlich zugelassenen Tagesmütter sind oft eine Katastrophe und viel zu unflexibel.“

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben