Zeitung Heute : Mercedes-Benz: Über den Großen Teich

ivd

Er gehört zu den ausgefallensten Fahrzeugen im Programm von Mercedes-Benz - der in Gaggenau gefertigte Unimog. Denn was vor nunmehr fünf Jahrzehnten als "Universal-Motorgerät" von den Gebrüdern Boehringer erstmals auf die Räder gestellt wurde und schon 1950 von Daimler-Benz übernommen wurde, ist heute einer der vielseitigsten fast uneingeschränkt geländegängigen Geräteträger und ein wahrer Alleskönner. Das gilt für den Einsatz im Straßenbetriebsdienst, in der Forst- und Landwirtschaft, für Zugaufgaben in Industrie und Gewerbe und eine Vielzahl von Sonderaufgaben im Gelände. Kein Wunder, dass der seit seiner Einführung in weit über 300 000 Exemplaren gebaute Unimog sich weltweit immer neue Einsatzbereiche erobert.

So hat zum Beispiel das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern für seine Straßenmeistereien erst jüngst zehn Unimogs der erst im vergangenen Jahr neu eingeführten Baureihe U 300 und U 400 übernommen. Sie werden zum einem mit entsprechenden Zusatzgeräten im Winterdienst auf Landstraßen und Autobahnen eingesetzt und im Sommer mit passenden Zusatzgeräten für Mäharbeiten.

Auch in unserem östlichen Nachbarland Polen wird man künftig den Unimog antreffen. Denn erst im vergangenen Monat wurde mit der Auslieferung von 30 Fahrzeugen des Typs U 1650 begonnen, die von der polnischen Verwaltung für die Überlandstraßen künftig vor allem im Winterdienst in Süd- und Ostpolen eingesetzt werden. Komplettiert durch Mähgeräte, werden sie außerdem auch in den wärmeren Jahrezeiten ihren Dienst tun. Als Kehrmaschinen und im Winterdienst eingesetzt werden 39 Unimog, die erst kürzlich an die Verwaltung der türkischen Hauptstadt Ankara geliefert wurden.

Neben Europa erobert der Unimog nun auch Nordamerika. Denn erstmals hat die amerikanische DaimlerChrysler-Tochter Freightliner jetzt den Unimog in den Vereinigten Staaten vorgestellt. Künftig soll der neue Unimog U 400 unter dem Markennamen Freightliner und als Feuerwehr-Unimog unter dem Namen der Freightliner-Tochter American La France sowohl in den USA als auch in Kanada angeboten werden. Einsatzschwerpunkte sollen die Waldbrandbekämpfung, der Katastrophenschutz sowie auch Einsätze als Hobby- und Freizeitfahrzeug sein. Zudem denkt man an Einsätze in der Kommunal- und Energiewirtschaft sowie den Zweiwegeeinsatz auf Schiene und Straße.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben