Zeitung Heute : Merkel bietet Milliarden für Klimaschutz

Bonn - Deutschland erhöht die Mittel für den Schutz der Urwälder um 500 Millionen Euro für die Jahre 2009 bis 2012. Von 2013 an will Deutschland jedes Jahr 500 Millionen Euro für den Schutz der Regenwälder ausgeben. Das kündigte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch beim Weltnaturschutzgipfel in Bonn an. Die Mittel kommen aus den Auktionserlösen für Kohlendioxidzertifikate der Industrie. Damit hat die Regierung auch entschieden, dass diese Mittel nicht in den Haushalt fließen werden, sondern in den Klimaschutz investiert werden sollen. Die Abholzung der Regenwälder und die Entwässerung von Mooren tragen derzeit rund 20 Prozent zu den weltweiten Treibhausgasemissionen bei. Ihre Erhaltung ist ein wirksamer Beitrag zum Klimaschutz. Merkel sagte: „Ich bin mir sicher, das ist eine gute Investition in unser aller Zukunft.“ Sie fügte hinzu, sie habe Respekt für alle, die auch mehr Geld für Schutzgebiete geben. deh

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar