Zeitung Heute : Merkel fordert Solidarität mit dem Euro

Brüssel - Vor dem Auftakt des zweitägigen EU-Gipfels in Brüssel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel von den Mitgliedstaaten ein klares Bekenntnis zu sparsamem Haushalten verlangt. Bei einem Treffen mit konservativen Spitzenpolitikern in Meise bei Brüssel sagte die Kanzlerin, die Staats- und Regierungschefs müssten deutlich machen, dass „wir uns alle dem selben Ziel verschrieben haben“. Es gehe darum, „mit einer stabilen Währung auch ein stabiles Europa herzustellen“. Unterdessen reagierte die Europäische Zentralbank (EZB) auf die Schuldenkrise in der Euro-Zone und gab eine Verdoppelung des Grundkapitals bekannt. Aufgebracht wird das Geld von den nationalen Notenbanken, auf die Bundesbank entfallen rund eine Milliarde Euro. Insgesamt steigt das Grundkapital von 5,8 auf 10,8 Milliarden Euro. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!