Zeitung Heute : Merkel und Sarkozy wollen Athen helfen

Berlin - Deutschland und Frankreich haben sich im Grundsatz auf die Einbeziehung privater Gläubiger bei einem neuen Rettungspaket für Griechenland geeinigt. Die Gläubigerbeteiligung müsse auf freiwilliger Basis erfolgen, betonten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy am Freitag bei einem Treffen im Kanzleramt in Berlin. Merkel und Sarkozy signalisierten ihre Zustimmung zu einem Modell der Gläubigerbeteiligung, demzufolge Banken und Versicherungen erst am Ende der Laufzeit ihrer Griechenland-Anleihen in neue hellenische Bonds investieren sollen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte zuvor eine Lösung gefordert, die die Privatgläubiger stärker in die Pflicht genommen hätte. Am Sonntag wollen die Finanzminister der Euro-Zone erneut über die Krise beraten, am kommenden Donnerstag und Freitag befasst sich der EU-Gipfel mit Griechenland.ame

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar