Zeitung Heute : Merseburg: Reise-Tipps

Anreise: Da die InterRegio-Züge nach Frankfurt am Main neuerdings nicht mehr in Merseburg halten, muss der Bahnreisende in Halle/Saale auf Nahverkehrszüge (oder eine Straßenbahn) umsteigen. Autobahn Abfahrt Leipzig-West (A 9).

Besichtigungen: Im Dom finden täglich mehrmals Führungen statt (bemerkenswert im Dom auch das Grab Thietmars von Merseburg, des berühmten Chronisten der Ottonischen Zeit; im wundervollen Kreuzgang die Kratzspuren der Kräuterweiber, die aus den Sandsteinkrümeln Heiltränke herstellten, was möglicherweise keine Legende ist). Regelmäßige Führungen durch die Stadt gibt es nur am 1., 2. und 3. Sonnabend jeden Monats, jeweils 14 Uhr ab Stadtinfostelle. Dort können Gruppenführungen bestellt werden.

Quartier: Vier-Sterne-Hotel der RadissonKette am Schlossgarten. Weitere Hotels und Pensionen jeder Kategorie.

Besuchsziele in der Nähe: Querfurt mit einer der am besten erhaltenen Burgen Mitteleuropas. Weißenfels mit Schloss. Naumburg. Unstruttal. Und nicht zuletzt Halle, das weitaus interessanter ist, als viele es sich wohl vorstellen.

Auskunft: Merseburg-Information, Burgstraße 5, 06217 Merseburg; Telefonnummer: 034 61 / 21 41 70.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar