MESSEBLICK : Bootsschauen zum Mitmachen

Thematisch spezialisierte Messen für Wassersportler sind im Kommen. Zunächst dreht sich bei der vom 29. Februar bis 2. März in Bremen stattfindenden Boatfit 2008 alles um die Restaurierung und Pflege moderner und klassischer Boote. Dann folgt die regional und auf Familienthemen ausgerichtete Magdeburger Bootsmesse Magdeboot (13. bis 16. März).

Außer restaurierten Holzbooten und Neubauten im Retrodesign, wie sie heute jede größere Bootsschau präsentiert, sind in Bremen „Modern Classics“ zu sehen, wie die aus Kunststoff gefertigten Boote der ersten Generation analog zu den Youngtimern im Automobilbereich genannt werden. Neben holländischen, österreichischen und schweizerischen Ausstellern ist mit Bootsbauer Paul Brauns erstmals auch Schweden auf der Boatfit vertreten. Der Fachmann für Holzbootrestaurierung weiß nahezu alles über den Schärenkreuzer.

Die Bremer Schau, die laut Projektleiterin Gabriele Frey Deutschlands „einzige Klassiker- und größte Refit-Messe“ ist, bietet Holzkajakbau zum Mitmachen, einen nautischen Markt mit Antiquitäten, Fachvorträge und Workshops sowie ein maritimes Rahmenprogramm. Die Boatfit will sich nach Angaben der Messe an Besitzer von GFK-, Holz- und Stahlbooten gleichermaßen wenden.

In der Hauptstadt Sachsen-Anhalts findet zwei Wochen später die Saisonauftaktmesse Magdeboot statt. Hier stellen auch Bootshändler aus Berlin und Brandenburg aus. Wer selbst mitmachen möchte, kann sein eigenes Boot bei einer Gebrauchtbootbörse für private Anbieter ausstellen. Mit Wohnmobilen, Vorträgen zum Thema Meeresangeln und Schnuppertauchen setzt die Magdeboot vor allem auf Familienthemen.

Boatfit Bremen, 29.2.-2.3., tägl. 10-18; Infos: 01805-5583741, www.boatfit.de, Magdeboot Magdeburg, 13.-16.3., tägl. 10-18; Infos: 0391-59 34 50, www.magdeboot.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben