MESSE GRÜNES GELD : Marktplatz für nachhaltige Anlagen

TERMIN

Am Sonnabend, 24. März, präsentieren sich regionale und überregionale nachhaltige Geldhäuser auf der Messe „Grünes Geld“ im dbb Forum in Mitte (Friedrichstraße 169/170, U-Bahn Französische Straße). Interessierte können sich über nachhaltige Finanzprodukte informieren und sich direkt beraten lassen. Geöffnet von 9.30 bis 18 Uhr, der Eintritt zur Messe einschließlich dem Vortragsprogramm ist frei.

VORTRAGSPROGRAMM

Die Ausstellung wird ergänzt durch ein umfangreiches Vortragsprogramm. Ein Auszug aus dem Angebot: 

10 bis 10.20 Uhr: Jörg Weber, Chefredakteur von ECOreporter.de, gibt „Fünf Tipps, wie Sie jetzt richtig und nachhaltig anlegen sollten“

11 bis 11.20 Uhr: Finanztest-Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen: „Grün anlegen – von der Solaranlage bis zum Aktienfonds“

13 bis 14 Uhr: ECOreporter.de-Podiumsdiskussion zum Thema „Die Bundesregierung kappt die Solarvergütung – das Aus für die Energiewende und für 100 000 Arbeitsplätze?“ Mit Hans-Josef Fell, Mitglied des Deutschen Bundestages, Bündnis90/Die Grünen; Karl-Heinz Remmers, Vorstandsvorsitzender der Solarpraxis AG; Andrew Murphy, Geschäftsführer der Murphy & Spitz Umwelt Consult GmbH; Wolfgang Drews, Geschäftsführender Gesellschafter, Neitzel & Cie Beratungs-GmbH und Werner Landwehr, Filialleiter Berlin, GLS Bank eG. Moderation: Jörg Weber, Chefredakteur von ECOreporter.de.

WEITERE INFOS

Eine Übersicht über alle Aussteller und das gesamte Vortragsprogramm findet sich im Internet unter www.gruenes-geld.de. Auch für Kinder und Jugendliche gibt es Programm: Die Kleinen können Solarexperimente machen und basteln, für größere Schüler gibt es ökologische Planspiele am PC. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben