Zeitung Heute : MILIEUSTUDIE

An Education

Stephanie Grimm

Der Londoner Vorort Twickenham im Jahr 1961: Die 16-jährige Jenny (Carey Mulligan) begegnet dem doppelt so alten David (Peter Sarsgaard), einem begnadeten Blender. Scheinbar leichtfüßig bewegt er sich in einer von Kunst und Kultur durchtränkten Welt. Sogar Jennys konservative Eltern lassen sich von David um den Finger wickeln und sehen ihn als Abkürzung zum gesellschaftlichen Aufstieg. Die ehemalige Dogma-Regisseurin Lone Scherf („Italienisch für Anfänger“) setzt Jennys Schwärmerei überzeugend in Szene, ohne sie vorzuführen. Das Drehbuch stammt von Nick Hornby, er adaptierte die Memoiren der Journalistin Lynn Barber. Subtil und humorvoll wird diese gesellschaftliche Übergangszeit gezeigt. Die Außenseiterperspektive der dänischen Filmemacherin funktioniert, sie behält den Blick fürs große Ganze. Stimmig. Stephanie Grimm

„An Education“, GB 2009, 100 Min., R: Lone Scherfig, D: Carey Mulligan, Peter Sarsgaard

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben