Zeitung Heute : Mindestens 137 Todesopfer rechter Gewalt

In der Bundesrepublik sind seit der Wiedervereinigung mindestens 137 Menschen bei Angriffen von Neonazis und anderen rechten Gewalttätern ums Leben gekommen. Das ergeben gemeinsame Recherchen des Tagesspiegels und der „Zeit“. Die Zahl der Todesopfer rechter Gewalt ist danach fast dreimal so hoch wie von Polizei und Bundesregierung gemeldet. Sie sprechen von 47 Toten. Für das Jahr 1994 und den Zeitraum von 2003 bis 2007 wird kein einziges Todesopfer rechter Gewalt genannt. Beide Zeitungen haben Urteile gesichtet, Staatsanwaltschaften, Gerichte, Sicherheitsbehörden sowie Opferberatungsstellen befragt und mit Hinterbliebenen getöteter Menschen gesprochen. Tagesspiegel.de und Zeit online haben weitere Einzelheiten recherchiert und präsentieren sie im Internet:

www.tagesspiegel.de/opferliste www.zeit.de/todesopfer-rechter-gewalt fan

— Seiten 3, 4 und 5

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar