Zeitung Heute : Minirock

ZAHLEN, BITTE

-

Zusammengestellt von Christoph Koch

126,36 Zentimeter sind die längsten weiblichen Beine der Welt. Die Beine der 17jährigen Engländerin Sam Stacey messen in etwa so viel wie ein Zehnjähriger. Quelle: guinnessworldrecords.com

52 Jahre ist die Schauspielerin Iris Berben alt, die sich für einen Premiere-Werbespot unter den Minirock schauen ließ. Quelle: absatzwirtschaft.de

41 Jahre sind vergangen, seit der Minirock zum ersten Mal in der britischen „Vogue“ abgebildet wurde. Quelle: Düsseldorfer Modegesellschaft Igedo.

20 Zentimeter oberhalb des Knies endeten die Miniröcke, die Christian Dior im Herbst 1966 in seinen Londoner Filialen anbot. Quelle: Aurora Magazin.

7 Zentimeter überm Knie mussten Röcke in den 60ern enden, damit das englische Königshaus sie als züchtig akzeptiert. Quelle: „Mode im 20. Jahrhundert“.

3 Buchstaben stehen im modischen Epizentrum der Frühjahrskollektionen diesen Jahres: S, E und X. Selten waren die Miniröcke so kurz wie heute. Quelle: International Herald Tribune.

2 Abgeordnete des peruanischen Parlaments reichten 1998 einen Gesetzesentwurf ein, der das Tragen von Miniröcken verbieten sollte. Die beiden Mitglieder einer ultrakonservativen Sekte argumentierten, dass nur Frauen mit einem Minderwertigkeitskomplex aufreizende Kleidung tragen würden. Quelle: dpa.

2 Modeschöpfer streiten sich darum, wer den Minirock erfunden hat: Die Britin Mary Quant und der französische Couturier André Courrèges, der behauptet, 1964 das erste Mal kniefreie Röcke vorgestellt zu haben. Quelle: Berliner Zeitung.

1 Erfindung verhalf dem Minirock zum rasanten Aufstieg: die Nylonstrumpfhose. Quelle: Frankfurter Rundschau.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!