Zeitung Heute : Mit Dach überm Kopf

Auch wenn das Wetter draußen schlechter wird, kann man ordentlich austoben – beim Schwimmen, Tennis oder Squash

Günter Bartsch

Von Günter Bartsch

Harte Zeiten für Freizeitschwimmer: Das Stadtbad Lankwitz bleibt wegen Umbauten bis 30. November geschlossen. Zum Glück gibt es im Bezirk noch andere Freizeitangebote für kalte und nasse Tage.

Sowohl die Sauna im Stadtbad Lankwitz, Leonorenstraße 39, als auch die Saunalandschaft „Spucki“ im Sommerbad Lichterfelde, Hindenburgdamm 9-10, haben regulär geöffnet. In der Wintersaison steht im „Spucki“ ein beheiztes Außenbecken mit Unterwassermassageliegen zur Verfügung (Internet: www.berlinerbaederbetriebe.de).

Im Bambooland, Goerzallee 192, spielen die Kinder unter Aufsicht ihrer Eltern, die sich im Café niederlassen oder selbst mitspielen können. Das Herz der Anlage ist ein großes Klettergerüst (www.bamboo- land.de). Im miniMAXI-Kinderstudio, Menckenstraße 18, gibt es für Babys ab zwei Monaten und Kinder bis 14 Jahren Kurse in den Bereichen Bewegung, Musik und Kreativität (www.minimaxi-kinderstudio.

de). An Kinder und Jugendliche richten sich das Jugendfreizeitheim Düppel, Lissabonallee 6 (www.jfh-dueppel.de), die Jugendfreizeiteinrichtung Floyd, Teltower Damm 228 (www.jfefloyd.de) und das Kinder- und Jugendhaus Immenweg 10 (www.stadtteilzentrum-steglitz.de).

Wer Sport unterm Dach treiben will, könnte zum Beispiel im Preussenpark Berlin am Kamenzer Damm 34 in Lankwitz fündig werden: In der dortigen Halle kann man Tennis, Badminton und Squash spielen oder Kegeln (www.preussenpark-berlin.de).

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar