Zeitung Heute : Mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus werden in diesem Jahr drei Moderatorinnen geehrt

Den mit je 5000 Mark dotierten Preis erhalten Gabi

"Tagesthemen"-Moderatorin Gabi Bauer versteht es nach Ansicht der Jury, das Tagesgeschehen auf natürliche und zugleich professionelle Art anschaulich zu machen, ohne dabei ins Infotainment abzugleiten. Sie zeige Sachverstand und gründliche Vorbereitung, ihre Sprache sei unpathetisch, doch präzise. In ihren Interviews stelle sie verbindliche wie unerschrockene Fragen.

Maybrit Illner, beim ZDF Moderatorin von "Berlin Mitte", sei es gelungen, einem herkömmlichen Polit-Talkshow-Format neue Attraktivität zu verleihen. Sie frage kenntnisreich, höre intensiv zu, interveniere aber auch spontan, wenn es angebracht und dem Verständnis des Themas dienlich sei.

Sandra Maischberger, die bei n-tv eine nach ihr benannte tägliche Interview-Sendung leitet, mache keine Kompromisse. Bei politischen Gesprächspartnern erweise sie sich als kompetent, verstehe es aber auch, in ihren Gesprächen die Persönlichkeit ihrer Interviewpartner ohne Indiskretionen und Tabubrüche darzustellen.

Der Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis wird von einem Freundeskreis des 1995 verstorbenen "Tagesthemen"-Moderators alljährlich an Journalisten vergeben, die Herausragendes geleistet und gezeigt haben, dass sie für kritischen und unabhängigen Journalismus stehen.Den mit je 5000 Mark dotierten Preis erhalten Gabi Bauer, Maybrit Illner und Sandra Maischberger. Die Verleihung findet im Oktober in Köln statt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar