Zeitung Heute : Mit einem Klick den passenden Trip

Vergleichsportale sorgen für besseren Durchblick.

g

Wann und wohin fahren sie denn? Die Fahrpläne ändern sich mit der Zahl der Verbindungen im Wochentakt. Foto: Gregor Fischer
Wann und wohin fahren sie denn? Die Fahrpläne ändern sich mit der Zahl der Verbindungen im Wochentakt. Foto: Gregor FischerFoto: Gregor Fischer

Was haben Fernbus und Flugzeug gemeinsam? Ein Blick in die verschiedenen Preisvergleichsportale zeigt es: Wer besonders preisgünstig davonkommen will, muss nicht nur frühzeitig buchen, sondern auch die sogenannten Tagesrandzeiten vergessen, die besonders begehrt sind. Was weisen die Vergleichsportale sonst noch aus, und sind sie hilfreich? Wir haben – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – einige dieser Internetseiten besucht.

Früh morgens und nach 17, 18 Uhr verlangen die Verkehrsträger einen zum Teil erheblich höheren Preis von ihren Passagieren. Angebot und Nachfrage eben. Wobei wir bei den Fernbussen davon ausgehen dürfen, dass insgesamt noch das Angebot die Nachfrage bei Weitem übertrifft. Die Zahl der Anbieter ist rasant gestiegen, wer eine für sich passende Fahrt buchen möchte, steht oft vor einem Problem. Will sich der Reisende jedoch nicht im Netz von meinfernbus.de zu adac-postbus.de, aldireisen.de, flixbus.de bis zu city2 city.de hangeln, kann er ein Preisvergleichsportal klicken und dort gleich buchen. Manche davon sind angenehmer zu nutzen als andere, für den Suchenden kostenfrei sind sie jedoch allesamt. Allein die Busanbieter sind hin- und hergerissen, weil sie für manche Buchung von den Portalen zur Kasse gebeten werden.

Wie immer im Leben: Es gibt sonne und solche. Auch bei den Vergleichsportalen. Einen echten Flop konnten wir allerdings nicht ausmachen. Wir haben auf den uns bekannten Seiten einige Scheinbuchungen vorgenommen, immer zur selben Strecke (Berlin–München), immer für denselben Reisetag (5. Dezember).

Busliniensuche.de liefert nach Eingabe unserer Koordinaten (Strecke, Datum) blitzschnell eine ganze Latte von Angeboten und darüber hinaus ganz oben eine „Zusammenfassung“, die den unter allen günstigsten Preis (18 Euro), den günstigsten Anbieter (flixbus), die „beste Fahrzeit“ (5 Stunden 25 Minuten) und die Gesamtzahl der Verbindungen nennt.

Fahrtenfuchs.de ist auf den ersten Blick etwas schlichter, bietet jedoch prinzipiell die gleiche Information. Besonderheit: Die verschiedenen Busunternehmen werden bewertet. Und zwar sind hier die Ergebnisse von fernbus-bewertung.de dargestellt, einem Portal (Motto: „Fernbusstrecken suchen – Erfahrungsberichte finden“), auf dem Reisende ihre Eindrücke von Busfahrten hinterlassen können. Wer etwas Zeit hat, sollte sich die nehmen und mal schauen. Unser Eindruck: keine geschönten, sondern aus dem (Bus-)Leben gegriffene Berichte.

Fernbusse.de liefert ebenfalls elf Verbindungen, die allerdings nach einem undurchschaubaren System von oben nach geordnet sind. Auch hier sind die Anbieter mit Sternen bewertet. Wer Lob und Tadel lesen möchte, findet ebenfalls offenbar realistische Kommentare und gegebenenfalls die entsprechende Erwiderung des Busunternehmens. Beim Klick auf „Jetzt buchen“ landet der mögliche Passagier wie auch bei den anderen Suchportalen auf der Seite des jeweiligen Anbieters.

Busticket.de fällt etwas aus dem Rahmen. Hier werden lediglich sieben Verbindungen von drei Anbietern genannt. Keine Bewertungen, dafür jedoch gute, nicht zu unterschätzende Informationen zu An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den jeweiligen Haltestellen.

Verkehrsmittelvergleich.de bietet nach eigener Darstellung „den einzigen umfassenden und unabhängigen Vergleich von Verkehrsmitteln nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auch innerhalb Europas!“. Insofern interessant, als 25 Verbindungen angezeigt werden, neben Fernbussen auch Flug und Bahn sowie Mitfahrgelegenheiten mit dem Auto, samt Kosten und Reisedauer. Bewertungen gibt es nicht. Gerd W. Seidemann

Hier die Portale im Überblick:

busliniensuche.de

fahrtenfuchs.de

fernbusse.de

busticket.de

verkehrsmittelvergleich.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!