Zeitung Heute : Mit ihnen geht´s besser

-

Michael Bloomberg, Medientycoon, zählt seit langem zu den Fans von Christo und JeanneClaude. Als der Republikaner 2001 Bürgermeister von New York wurde, ermutigte er das Künstlerpaar, erneut einen Antrag bei der Stadt zu stellen, um das seit 1979 geplante Projekt „The Gates“ im Central Park verwirklichen zu können. Von der 16-tägigen Kunstaktion erhofft sich Bloomberg einen finanziellen Kick für die Metropole: Bis zu 140 Millionen Dollar sollen die erwarteten 500000 Schaulustigen in die Kassen der lokalen Wirtschaft spülen.

DER FREUND

Wolfgang Volz ist seit 1971 Teil der Künstlerfamilie um Christo und Jeanne- Claude. Der Düsseldorfer war 1995 beim „Verhüllten Reichstag“ exklusiver Projektfotograf. Damals hatte er gerichtlich feststellen lassen, dass niemand außer ihm Bilder von dem Ereignis kommerziell vertreiben darf. Zudem fungierte Volz sowohl in Berlin wie auch bei den verhüllten Bäumen in Basel und der Installation aus 13000 Ölfässern in Oberhausen als technischer Projektleiter. Für „The Gates“ erhielt er wiederum die alleinige Lizenz für offizielle Fotos.

DIE PARTNERIN

Ohne Jeanne-Claude tut Christo seit 1958 keinen Schritt. Seit elf Jahren treten sie auch als Künstler unter einem gemeinsamen Namen auf. Das Ehepaar trennt sich nur aus zwei Anlässen: Sie fliegen nie im selben Flugzeug. Und wenn Jeanne-Claude zum Steuerberater geht, bleibt er zu Hause in SoHo.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben