Zeitung Heute : Mit seiner Homepage versteht Bill Clinton keinen Spaß

Ein halbes Jahr nach einem elektronischen Angriff auf das Internet-Angebot des Weißen Hauses ist ein 19-Jähriger zu 15 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Danach steht er drei Jahre unter Bewährung und darf während dieser Zeit keinen Computer anrühren. Außerdem beinhaltet das Urteil eine Geldstrafe von umgrechnet 68 700 Mark. Der Hacker Eric Burns mit dem Szenenamen "Zyklon" sagte am Montag in einem Telefongespräch, er halte das am Freitag gefällte Urteil für zu streng und werde deswegen nicht die Namen seiner Mittäter preisgeben. Nach Angaben der Staatsanwältin Helen Fahey attackierte Burns auch Web-Server der Nato.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben