Zeitung Heute : Mit Trotz durch die Krise

Der Tagesspiegel hatte 1945 als Zeitung für Deutschland begonnen und wurde durch die Blockade 1948/49 zur Zeitung für Berlin

Rolf Brockschmidt

Der Tagesspiegel war einmal eine Zeitung für ganz Deutschland, die bereits Ende 1946 eine Druckauflage von 315000 Exemplaren hatte – auf dem Höhepunkt sollen es über 400000 gewesen sein. Das klingt heute wie ein Traum. Die ersten Zeitungen des Jahrgangs 1945 erschienen dienstags, donnerstags und sonnabends und hatten vier Seiten, mit jeweils ein paar Berlin-Nachrichten auf der letzten Seite, meistens die Verordnungen der Militärregierung.

Die stolze Werbetafel vom 17. Juli 1949 „In 37 Ländern aller Erdteile liest man den Tagesspiegel“ zeugt von einem heroischen Selbstbehauptungswillen angesichts der Krise, die längst über die Zeitung hereingebrochen war. Denn die Einführung der DM in den Westsektoren Berlins hatte dramatische Folgen für das Verbreitungsgebiet der Zeitung. Am 9.Juli 1948 meldet der Verlag in einem Hinweis an die Leser, dass das „Postscheckamt Berlin (russischer Sektor)“ sich weigere, „dem Verlag des Tagesspiegels die für ihn eingegangenen Beiträge auszuzahlen“. Daraufhin bittet der Verlag, die Zeitung direkt in den Filialen der Westsektoren zu bezahlen. Am 26.September 1948 verkündet der Verlag in einem weiteren Aufruf an die Leser: „Die kommunistische Zeitungsvertriebsgesellschaft im russisch annektierten Sektor von Berlin, die sich von der SMA das Monopol des Handels und der Abonnentenbelieferung hat in die Hände spielen lassen, hat den Straßenverkauf und die Hauszustellung der freiheitlichen Presse mit Hilfe der illegalen Markgraf-Polizei (Volkspolizei – d. Red.) unterbunden.“ Für die im Ostsektor lebenden Leser – 1946 etwa 34000 Abonnenten – wurden Abholabonnements im Westen angeboten. Am 8.April meldet die sowjetisch kontrollierte „Tägliche Rundschau“, dass die West-Berliner Botenfrauen etwa 30 Prozent Abbestellungen der Westzeitungen im Ostteil registrierten. Im März 1949 betrug die Auflage noch 220000.

Man hatte zwar versucht, mit den leer zurückfliegenden Rosinenbombern die Matern nach Frankfurt auszufliegen, um dort die westdeutsche Ausgabe zu drucken, doch die technischen und finanziellen Hürden waren auf Dauer zu hoch. Noch während der Blockade stellte sich der Tagesspiegel darauf ein, vor allem den Berliner Markt zu bedienen. Am 3.Mai 1949, kurz vor Ende der Blockade, offeriert man „Kleine Anzeigen jetzt im Stadtblatt des Tagesspiegels“. Das Stadtblatt war der vorsichtige Versuch, fortan eine Seite Berlin-Berichterstattung anzubieten. Gleichzeitig beschloss man nach dem Ende der Blockade die tägliche Erscheinungsweise, zum ersten Mal am 30.Mai 1949 mit einer vierseitigen Montagsausgabe. Von den wirtschaftlichen Schwierigkeiten zeugt eine trotzige Eigenanzeige auf Seite 1 am Tage der Vier-Mächte-Besprechung in Berlin am 28. Juni 1949. „Der Tagesspiegel ist unabhängig und kann daher nicht wie die subventionierte Presse einer Besatzungsmacht unter dem Herstellungspreis abgegeben werden. Er hat eine feste Lesergemeinde, die sich durch die Lockungen einer unselbständigen, weil subventionierten Presse nicht beirren läßt und der deutschen Zeitung die Treue hält.“

Aber der Preis von 20 Pfennig war nicht mehr zu halten angesichts der verlorenen landesweiten Auflage, die Ende des Jahres noch 100000 betrug. Am 25. November meldet der Verlag eine weitere Senkung des Abopreises. „Auch jetzt empfinden wir die Notwendigkeit, den schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen Rechnung zu tragen und unseren Lesern den Bezug der Zeitung, mit der sie sich verbunden fühlen, zu erleichtern.“ Der Einzelpreis wurde von 20 auf 15 Pfennig gesenkt, der Abopreis von fünf DM auf 4,20 DM gesenkt. Wer auf die Sonntagsbeilage Weltspiegel verzichtete, zahlte nur 3,90 DM. Die Montagsausgabe wurde eingestellt. Erst nach dem Fall der Mauer sollte der Tagesspiegel wieder täglich in Berlin erscheinen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!