Zeitung Heute : Mobilisierung des Blicks

Yvane Chapuis[Franz Anton Cramer]

Deutschland und Frankreich zählen zweifellos zu den Ländern in Europa, die am meisten in die Förderung der darstellenden Kunst investieren, auch und besonders in den zeitgenössischen Tanz. Ehrfurchtsvoll blickte man früher von jenseits des Rheins auf die große Zahl fester Theater mit ihren Tanzsparten, allen voran Wuppertal, Frankfurt und Bremen.

Und hierzulande gilt noch immer die Bewunderung den „Nationalen Choreografischen Zentren“, festen Heimstätten für Kreative, und der einst großzügigen Arbeitslosenversicherung für Bühnenkünstler.

Doch haben sich die Zeiten geändert, und mittlerweile ist hüben wie drüben eine junge, experimentelle, ungebundene choreografische Arbeitsform entstanden, international im Zuschnitt, überaus mobil und an der Schnittstelle vieler Disziplinen. Transfabrik interessiert sich vor allem für diesen Bereich und die kritische Debatte, die sich in Deutschland wie in Frankreich darum entwickelt hat. Braucht man überhaupt noch die Begriffe „Tanz“ und „Performance“?

Im Reflexionsteil von Transfabrik („Deutsch-französische Debatte über den gegenwärtigen Stand der Darstellenden Künste“) widmen sich 16 Studierende, die die Aufführungen begleiten, solchen länder- und spartenübergreifenden Fragen: Wer sieht welches Stück wie? Was kann ein Blick von einer anderen Disziplin aus entdecken? Wo wirken die intellektuellen Leitkulturen auf das künstlerische Schaffen ein? Außerdem erhalten sie als zukünftige Profis Einblicke in unterschiedliche Kommunikationsstile, lernen Theater und Spielstätten kennen, in denen sie vielleicht irgendwann auftreten, sind mit kuratorischen Konzepten konfrontiert und setzen sich mit künstlerischen Vorlieben und Feindbildern auseinander.

Ob Deutschland und Frankreich als Kulturförderer vorbildlich sind, mag dahingestellt bleiben. Die Künstler jedenfalls ziehen aus beider Unterschiede mindestens so viel Gewinn wie aus den Gemeinsamkeiten.

Yvane Chapuis, Franz Anton Cramer

Die Autoren, Kuratorin und Tanzwissenschaftler, leiten das Workshop-Programm von Transfabrik.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!