Zeitung Heute : Mode ins Bild setzen

Foto-Ausbildung und -Wettbewerb

-

Was wäre Mode ohne Fotografie? Nur die professionell ins Bild gesetzten und in HochglanzMagazinen abgebildeten Entwürfe von Modedesignern haben eine Chance, sich auf dem Markt als tragfähig zu beweisen. Der bereits 1866 gegründete Lette-Verein weiß um diesen Mechanismus. Die Stiftung des Öffentlichen Rechts bietet deshalb parallel zum Modedesign auch Ausbildungen im Foto- sowie im Grafikdesign an. Noch bis zum 31. Dezember haben fotografiebegeisterte junge Leute mit Realschulabschluss die Möglichkeit, sich für einen von 28 Ausbildungsplätzen zu bewerben ( 219 94 - 131, www.lette-verein.de ) und nach drei Jahren die Prüfung zum staatlich geprüften Fotodesigner zu absolvieren.

Ob die Arbeit mit Fotoapparat oder Kamera so viel Spaß machen kann, dass eine Berufsausbildung in diesem Bereich für sie in Betracht kommt, können alle Berliner Schüler der Klassenstufen sieben bis zehn in den kommenden Monaten testen. Das Bild-Netzwerk Bildschön ( www.bildschoen-berlin.de , 65 66 04 - 0, ) hat vergangenen Donnerstag den Startschuss für das Berliner Schülerprojekt „Teen-Vision – Teenager fotografieren Prominente“ gegeben. Am 10. Januar 2003 ist Bewerbungsschluss für die Vorauswahl. Die Einsender der 30 besten „Komischen Porträts“ qualifizieren sich für eine Workshop-Reihe und ein Fotoshooting mit Prominenten. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit, die Senatoren Klaus Böger und Volkmar Strauch sowie der Unternehmer Hartwig Piepenbrock haben sich ebenso für die Aktion zur Verfügung gestellt wie der Popstar Jeanette Biedermann, die Schauspieler Nina Bott und Daniel Fehlow (GZSZ) und die Journalistin Sabine Christiansen.

Initiiert haben die Fotografen und Kameraleute des Bildnetzwerkes „Bildschön“ die Aktion „Teen Vision“, um „interessierten Schülern das Berufsbild des Fotografen ein wenig näher zu bringen und so die Chancen für den Berufsstart und auf dem Ausbildungsmarkt verbessern zu helfen“. Der Wermutstropfen: In Berlin sind derzeit 715 Fotografen arbeitslos gemeldet (Stand Oktober 2002). rch

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!