Zeitung Heute : Mode und Stil bei der „Zeit“

Was will Deutschlands neue Designergeneration? Was unterscheidet Stil von Mode? Geht Modefotografie auch ohne Make-up und Retusche? Und wird Berlin irgendwann mehr sein als ein Themenpark mit günstigem Eintritt? Solche Fragen diskutierten am Montag bei der Konferenz des „Zeit-Magazins“ im voll besetzten „me Collectors Room“ in der Auguststraße zum Beispiel der Illustrator Christoph Niemann mit Zeit-Magazin-Chefredakteur Christoph Amend und die Fotografinnen Frederike Helwig, Hanna Putz und Heji Shin mit der Redakteurin Elisabeth Raether. Die Fotografinnen-Runde war sich in einem Punkt einig: Retusche gehört zum Leben, Bilder sind nicht die Wirklichkeit, die Leute wollen Perfektion, und: Photoshop ist ungefährlicher als Schönheits-Op’s. Wohl wahr. lom

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!