Zeitung Heute : Moorhuhn-Jäger lösen im Netz Massenansturm aus

Nur wenige Stunden nach der Freigabe des PC-Spiels "Moorhuhn 3" im Internet mussten zahlreiche Fans ihre Versuche, das beliebte Federvieh-Spiel herunterzuladen, frustriert einstellen. "Der Ansturm hat offenbar die Kapazitäten des Internets gesprengt", sagte eine Sprecherin der Bochumer Phenomedia AG am Mittwoch. Bei dem Versuch, die Störungen zu beheben, sei es auf den Download-Servern der Phenomedia dann auch zu Problemen für die Fans gekommen, die es geschafft hatten, zu den Computern durchzukommen. Bereits im August vergangenen Jahres hatte es beim Download von "Moorhuhn 2" einen vergleichbaren Stau gegeben. Die Phenomedia will jetzt ihre Kapazitäten aufstocken, um allen Freunden des traurig dreinblickenden Federviehs einen Zugang zu der neuen Version der Moorhuhn-Jagd - vor der schottischen Küste - zu verschaffen. In der dritten Ausgabe geht es Phenomedia zufolge nicht allein um Treffsicherheit, sondern auch um strategisches Handeln.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben