Zeitung Heute : Mord in Charlottenburg

-

Kaum bekannt ist, dass 1,4 Millionen Armenier vor 90 Jahren einem Genozid im Osmanischen Reich zum Opfer fielen. Wenig bekannt ist auch das Nachspiel: Unter dem Namen Operation

Nemesis rächte sich ein armenisches Geheimkommando auf eigene Faust an den Verantwortlichen. Der ehemalige Großwesir wurde 1921 in Charlottenburg auf offener Straße erschossen. Rolf Hosfeld rollt in seiner Studie die Hintergründe für Massenmord und Racheakt auf.

20 Uhr, Literaturhaus Berlin, Fasanenstr. 23, Charlottenburg

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben