Zeitung Heute : Mord in Dresden: Kein Verfahren gegen den Richter

Berlin - Im Fall der im Dresdner Landgericht getöteten Ägypterin Marwa El-Sherbini schließt die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen einen Polizisten nicht aus. „Es liegt noch keine Strafanzeige vor, wir prüfen aber sehr genau, was sich im Gericht abgespielt hat“, sagte ein Sprecher. Der Polizist hatte gezielt auf den ägyptischen Ehemann des Opfers geschossen; er hielt ihn für den Angreifer. Richter und Schöffen droht nach Angaben der Behörde dagegen kein Verfahren. Der Täter sei „hochgradig aggressiv“ gewesen, ein Eingreifen hätte man nicht erwarten dürfen. Die Bundesregierung verurteilte inzwischen die „abscheuliche Tat“, die „uns alle bestürzt und betroffen gemacht“ habe, sagte Sprecher Thomas Steg. Zunächst hatte er erklärt, die Lage sei für eine Stellungnahme zu unklar.Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben