Zeitung Heute : Morsches Dach gefährdet Cecilienhof

Der Tagesspiegel

Potsdam. Schloss Cecilienhof, erst 1917 als kronprinzliche Residenz im Potsdamer Neuen Garten eröffnet, ist ein Pflegefall. Untersuchungen haben ergeben, dass die Standfestigkeit des Daches nicht mehr gegeben ist. Außerdem bröckelt Putz von den Wänden. In DDR-Zeiten hatte man aus Furcht vor einem möglichen Brand der Gedenkstätte des Potsdamer Abkommens von 1945 das Holz mit hochgiftigen Holzschutz- und feuerhemmenden Substanzen behandelt. Wie der Baudirektor der Preußischen Schlösserstiftung, Alfons Schmidt, erklärt, vertrügen sich diese Mittel nicht. Die Auflösung der Holzstrukturen und damit eine Instabilität des Daches seien die Folge: „Vor allem sind die Bretter betroffen, auf denen die Dachziegel ruhen, die dicken Balken sind weniger angegriffen.“ Die Dachlatten hätten eine Gesamtlänge von etwa acht Kilometer und müssten nach und nach gegen neue ausgetauscht werden, wobei das Dach stückweise abgedeckt werden muss. Bei der Gelegenheit würden schadhafte Dachziegel ersetzt. Die Schlösserstiftung will die Arbeiten bis 2006 schaffen und rechnet mit Kosten von vier bis fünf Millionen Euro. Da es sich um Sondermaßnahmen handelt, die den jährlichen Bauetat von nur 8,5 Millionen Euro für sämtlichen Bauten der Stiftung sprengen, sollen Sondermittel beantragt werden, die dann, so hofft die Stiftung, von ihren Geldgebern Brandenburg, Berlin und Bund bewilligt werden.

Auch andere Pflegefälle wie das Neue Palais in Sanssouci oder das Berliner Schloss Charlottenburg könnten nur mit Hilfe von Sondermitteln saniert werden. Neben Sanssouci ist Cecilienhof „der“ Renner im Besuchsprogramm der Potsdam-Touristen. Vor 50 Jahren wurde es als Gedenkstätte hergerichtet, wo in originalem Ambiente die Verhandlungen der „großen Drei“ - Stalin, Truman und Churchill - im Juli und August 1945 gewürdigt werden. Helmut Caspar

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben