Zeitung Heute : Musik im Netz: Universal plant Online-Musikvertrieb

Die weltweit umsatzstärkste Plattenfirma Universal Music will ihren Internet-Musikvertrieb Pressplay Mitte September starten. Das Joint Venture mit Sony Music werde dann anlaufen, sagte der Vorstandschef des französischen Universal-Mutterkonzerns Vivendi Universal, Jean-Marie Messier, jetzt bei der Musikmesse Popkomm in Köln. Durch den Online-Vertrieb erwarte er für die Musikbranche in den kommenden Jahren einen deutlichen Aufschwung. "Das Internet wird der nächste Wachstumsmotor für die Musikindustrie sein." Zwar sei die Branche im Moment durch Piraterie ernsthaft geschädigt, sagte Messier. Er sei jedoch zuversichtlich, dass die Konzerne Modelle entwickeln würden, über die sich Musik per Internet profitabel verkaufen lasse.

Grundlage für den Erfolg beim Online-Handel sei jedoch, dass ein rechtlicher Rahmen für den Schutz geistigen Eigentums etabliert werde. "Wir wollen, dass dies hier in Deutschland und in ganz Europa geschieht", sagte Messier. Damit solle die Piraterie bei Musikstücken eingeschränkt werden. Zudem verfügen die Musikkonzerne Messier zufolge inzwischen über Sicherheits-Technologien wie einen Kopierschutz, mit dem sie Musik über das Internet vermarkten können. Messier kündigte an, dass Universal sein Musikrepertoire so weit wie möglich für den Online-Vertrieb ausschöpfen werde.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!