Zeitung Heute : MUSIKDOKU

Música é perfume

Friedhelm Teicke

Wellen schlagen auf einen Strand bei Nacht. Aus dem Dunkel erhebt sich eine wohlklingende Stimme. Sie gehört Maria Bethânia. Sie ist eine Ikone Brasiliens, ein seit vier Jahrzehnten leuchtender Stern der dortigen Popmusik. „Música é perfume“ (Musik ist ein Duft) ist eine 82- minütige Verbeugung vor einer grandiosen Sängerin. Regisseur Georges Gachot nähert sich der Bethânia fast ausschließlich über die Musik. Natürlich kommen Weggefährten zu Wort, ihre vergötterte Mutter, ihr nicht minder berühmter Bruder Caetano Veloso, dazu Gilberto Gil und ihr Bandleader Jaime Alem. Doch in erster Linie sieht man, wie sich die Bethânia ihre Interpretationen und Arrangements erarbeitet, die vor allem eines sind: ein Ach. Also ganz großes Drama. Hier legt sich jemand in den Weltschmerz, der auch eine Freude ist. So wie der Film. Liebevolle Verbeugung. Friedhelm Teicke

„Música é perfume“, CH/F 2005, 82 Min., R: Georges Gachot

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben