Zeitung Heute : MUSIKDOKUMENTATION

All Tomorrow’s Parties

Dominik Zimmer

Die Idee ist von einer bestechenden Logik: ein Festival, bei dem jene das Line-up aussuchen, die sich am besten mit Musik auskennen – die Bands selbst. Das Konzept von „All Tomorrow’s Parties“ (ATP) funktioniert seit zehn Jahren vortrefflich. Die Konzerte finden in Ferienwohnsiedlungen in Großbritannien und den USA statt, wo Fans und Bands untergebracht sind. Diese Atmosphäre wird auch von Schwergewichten geschätzt: Sonic Youth, Nick Cave, Portishead und Iggy Pop sind nur einige der Hochkaräter, die ATP schon beehrt haben. Die Doku wurde zum großen Teil aus Material zusammengeschnitten, das Festivalbesucher eingeschickt haben. Die besondere Nähe zwischen Fans und Bands wird so zwar eindrucksvoll spürbar, manchmal haben die Aufnahmen aber eher Homevideo- Qualität. Tolle Künstler und tolle Musik. Dominik Zimmer

„All Tomorrow’s Parties“,

GB 2009, 82 Min., R: All Tomorrow’s People, Jonathan Caouette

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben