Zeitung Heute : Mutmaßlicher Autozündler in U-Haft

Berlin - Im Kampf gegen die anhaltende Serie von Autobrandstiftungen in Berlin kann die Polizei einen weiteren Erfolg vermelden. Erstmals in diesem Jahr hat ein Richter nun Untersuchungshaft für einen mutmaßlichen Autozündler angeordnet. Der 36-jährige Mann war am Sonntag rußverschmiert in ein Lokal in Lichtenberg gegangen und hatte der 32-jährigen Wirtin mitgeteilt, dass ihr Auto brenne. Als er das Lokal wieder verlassen wollte, hielten ihn die Gäste bis zum Eintreffen der herbeigerufenen Polizei fest. Zuvor war bereits am Samstagabend für den mutmaßlichen Brandstifter Detlef M. ein Haftbefehl ergangen, aber gegen Meldeauflagen ausgesetzt worden. Ein weiterer Verdächtiger kam wenige Stunden nach seiner Festnahme wieder auf freien Fuß. Inzwischen ist die Zahl der Autobrandstiftungen in Berlin 2011 auf über 150 gestiegen. Allein in der Nacht zu Montag brannten 12 Fahrzeuge. Vertreter aller etablierten Parteien forderten am Montag eine gesellschaftliche Ächtung der vermeintlich politischen Gewalttaten. sny

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar