Zeitung Heute : Nach 106 Tagen zur nationalen Berühmtheit - Bart gewinnt den Titel der niederländischen Fernsehshow

Die niederländische Fernsehshow "Big Brother" ist nach 106 Tagen zum Jahresende abgeschlossen worden. Der 23-jährige Bart gewann nach dem Willen der Zuschauer den Hauptpreis von umgerechnet 220 000 Mark. Beim großen Finale der Show in Almere bei Amsterdam erhielt der ehemalige Soldat 47,8 Prozent der Stimmen der Fernsehzuschauer. Der Masseur Ruud kam mit 43,4 Prozent Stimmen auf den zweiten Platz, Koch Willem mit 8,8 Prozent auf Platz drei. Nach Bekanntgabe des Siegers verließen die drei Männer strahlend den Wohncontainer und wurden von Hunderten von Fans und ihren Angehörigen begrüßt. Sie versicherten, sie hätten in dem Wohncontainer "eine fantastische Zeit" gehabt. An der telefonischen Endabstimmung beteiligten sich 3,8 Millionen Niederländer.

Die Show hatte am 16. September begonnen, als neun Niederländer in den fensterlosen Wohncontainer eingezogen waren. Sie sollten 100 Tage ohne Zeitung, Fernsehen, Radio und Telefon dort verbringen. Rund um die Uhr wurden sie von Kameras und Mikrofonen überwacht und konnten über die parallel laufende Internet-Seite beobachtet werden. Regelmäßig musste einer der Bewohner nach Nominierung durch seine Mitbewohner und dem Votum der Zuschauer das Haus verlassen. Drei verließen freiwillig das Big-Brother-Haus. Die täglich vom Privatsender "Veronica" übertragenen Zusammenfassungen wurden von durchschnittlich 1,5 Millionen Menschen gesehen.

Die Show war zunächst heftig umstritten. Psychologen warnten vor großen psychischen Schäden bei den eingeschlossenen Bewohnern. Nach kurzer Zeit verstummten jedoch die Kritiker und es entwickelte sich ein regelrechter "Big-Brother-Kult". Fanclubs für die Bewohner entstanden, die Musik der Show wurde ein Hit, die Internetsite des Programms 53 Millionen Mal besucht, alle ehemaligen Bewohner des Hauses zu nationalen Berühmtheiten. In Deutschland strahlt RTL2 ab Februar eine deutsche Version aus.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar