Zeitung Heute : Nach 30 Jahren will die PKK Frieden

Ankara - Der türkische Ministerpräsident Tayyip Erdogan hat das kurdische Waffenstillstandsangebot begrüßt. Er betrachte die entsprechende Erklärung des inhaftierten PKK-Chefs Abdullah Öcalan als eine „positive Entwicklung“, sagte Erdogan am Donnerstag während eines Besuchs in den Niederlanden vor Journalisten. Wichtig sei nun aber, dass der Aufruf auch umgesetzt werde, betonte er zugleich. Zuvor hatte Öcalan aus dem Gefängnis heraus alle kurdischen Kämpfer zum Rückzug aus der Türkei aufgefordert und in einer Erklärung der Regierung in Ankara den Waffenstillstand angeboten. Die PKK hatte ihren bewaffneten Kampf 1984 begonnen. Seitdem starben bei den Auseinandersetzungen 40 000 Menschen. rtr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben