Zeitung Heute : Nach dem Hausbau ist vor der Modernisierung

Ob Ersterwerb, Modernisierung oder Ausbau – die Berliner Volksbank ist Anlaufstelle in Immobilienfragen

Nach dem Umzug in die eigene Immobilie kann die Hausdame oder der Hausherr sein neues Heim voll und ganz genießen. Doch bereits nach einigen Jahren stehen erste Ausbesserungen an und neue technische Entwicklungen steigern die Ansprüche der Hausherren. Der Wunsch nach einer Renovierung oder einer Modernisierung entsteht.

Modernisierungsmaßnahmen werden heutzutage nicht mehr nur unter dem Blickpunkt der Werterhaltung oder Wertsteigerung getätigt, sondern auch unter dem Aspekt der Energieeinsparung. Die meist umweltentlastenden Maßnahmen bedeuten häufig auch einen hohen Kostenaufwand.

Der Gesetzgeber fördert Modernisierungsmaßnahmen

Die Entscheidung, die eigene Immobile energiesparend aufzurüsten, wird vom Staat mit günstigen Darlehenskonditionen belohnt. Die KfW-Bank stellt hierfür zinsgünstige Darlehen für selbst- und fremdgenutzte Immobilien zur Verfügung und fördert Maßnahmen in verschiedenen Paketen, etwa die Erneuerung der Fenster und Heizung. Dabei bekommt man für CO2-mindernde Maßnahmen besonders günstige Konditionen, wenn die Anforderungen an die Maßnahmenpakete erfüllt werden.

Die Beantragung dieser Darlehen erfolgt über die Hausbank. Ein Gespräch mit einem Baufinanzierungsberater ist dabei unverzichtbar, um alle Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten auszuschöpfen. Für viele Programme ist ein Gespräch mit dem Bankberater vor Vorhabensbeginn Grundvoraussetzung, um die KfW- Förderung zu erhalten.

Ob das Ziel Neubau, Modernisierung oder Kauf einer Immobilie heißt, die Rahmenbedingungen für den Traum von den eigenen vier Wänden bleiben gut. Die weiterhin günstigen Kauf- und Baukosten werden begleitet von einem niedrigen Zinsniveau. Zusammen mit den bereits genannten Subventionsmöglichkeiten bedeutet das rundum optimale Voraussetzungen für Häuslebauer.

Die Berliner Volksbank betrachtet den Immobilienerwerb ebenfalls rundum und hat sich als Komplett-Anbieter in Immobilienangelegenheiten etabliert. Die Makler in den beiden Immobiliencentern sind Profis mit Ortskenntnis, die bei der Immobiliensuche ebenso engagiert sind wie beim Verkauf. In fünf BauFinanzierungsCentern beraten Spezialisten in allen Fragen der Finanzierung eines Immobilienkaufes, der Modernisierung oder über eine Anschlussfinanzierung. Für den Kaufinteressenten bedeutet dies einen Ansprechpartner sowohl für die Immobiliensuche als auch die Finanzierung.

Wohneigentum ist ein sinnvoller Beitrag zur Altersvorsorge

Im Zusammenhang mit dem Hauserwerb denken Immobilienkäufer häufig auch über den Aspekt der Altersvorsorge nach. Die Immobilie ist hier nach wie vor eine sehr beliebte Form der Absicherung. Bei einem Erstgespräch mit dem Bankberater lassen sich viele Fragen in diesem Zusammenhang klären. Die Ermittlung einer möglichen Rate, die auch nachhaltig tragbar ist, gehört genauso dazu, wie ein mögliches Finanzierungsmodell. Dabei können frühzeitig Ziele und Wünsche besprochen werden, die nach der erfolgreichen Suche des Traumhauses umgesetzt werden können.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar