Zeitung Heute : Nach Fragen fragen

Till Hein

Wie ein Neuberliner die Stadt erleben kann

Als ich ganz neu in Berlin war, wurde ich in die Schweizerische Botschaft eingeladen. Es war am 1. August, unserem Nationalfeiertag. An jenem Tag sollen sich vor etwa 700 Jahren tapfere Männer auf einer Wiese zum „Rütlischwur“ getroffen haben. So entstand die Schweiz, sagt die Legende. Liebevoll berichtete ich über das patriotische Sommerfest. Seither haben mich meine eidgenössischen Brüder nie wieder eingeladen. Da soll einer sagen, Journalismus bewirke nichts!

Neulich durfte ich erneut in einer Botschaft mitfeiern. Allerdings bei den Nordkoreanern. Gefeiert wurde nicht der Nordkoreanische Nationalfeiertag. Auch nicht „20 Jahre Hungersnot“ oder dergleichen. Eigentlich gar nichts mit Nordkorea-Bezug. Die Nichtregierungsorganisation „dropping knowledge“ hatte die Räume für ihre Party gemietet. Ich glaube, „dropping knowledge“ plant so etwas wie einen globalen Rütlischwur. Man will weltweit Fragen sammeln zu Themen wie Klimaveränderung, Seuchen, soziale Ungerechtigkeit – und nach Antworten suchen.

Alles, was mit „dropping knowledge“ zu tun hat, sieht ein bisschen aus wie Benetton-Werbung. Vielleicht, weil Mitgründer Ralf Schmerberg aus der Werbung kommt. Der Filmemacher gehört zu den Menschen, die statt „man“ immer „du“ sagen. Gerne wechselt Schmerberg auch ins Englische, sagt Dinge wie: „Wir droppen knowledge.“ Das findet er „more easy“.

Sympathisanten von „dropping knowled- ge“ sind Sabine Christiansen, Dalai Lama und Wim Wenders. Die Allianz Gruppe soll drei Millionen Euro zur Verfügung gestellt haben.

Ein Aktivist aus Amerika forderte uns auf, spontan zu sein: „What’s your question?!“, rief er ins Mikrophon, „Who has a question?“ Leider fiel mir keine brisante Frage ein. Außer: „Wo gibt’s hier was zu trinken?“

Ich freue ich schon aufs nächste Jahr. Vielleicht kriege ich da eine Einladung in die Weißrussische Botschaft zum Frühlingsfest vom Club der Nilpferdfreunde.

Noch Fragen? www.droppingknowledge.org

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben