NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Wohngebäudeversicherung

soll Elementarschäden abdecken



Elementarschäden sollen künftig mit jeder neu abgeschlossenen Wohngebäudeversicherung abgedeckt werden. Das geht aus den neuen unverbindlichen Musterverträgen hervor, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) den Versicherern zur Verfügung stellt. Danach müssen Kunden den entsprechenden Schutz künftig bewusst abwählen, wenn sie ihn nicht für nötig halten. Laut GDV sind derzeit bei etwa 74 Prozent aller Haushalte Schäden durch Naturgewalten nicht abgedeckt. In den vergangenen Jahren seien außergewöhnliche Naturereignisse wie heftige Regenfälle jedoch verstärkt zu registrieren – auch in Regionen, die bisher verschont geblieben seien. dpa



Blätter der Lenzrose jetzt

im Februar beschneiden

Die Blätter der Lenzrose (Helleborus orientalis-Hybriden) werden am besten jetzt im Februar abgeschnitten. „Um Platz für die Blüte zu schaffen, sollte das Blattwerk drum herum entfernt werden. Auch unschöne Triebe können weg“, so Michael Legrand vom Zentralverband Gartenbau in Bonn. Die Staude vertrage als einzige von mehr als 20 Helleborus-Arten, zu denen auch Christrose oder Nieswurz gehören, einen Blattschnitt. Die Triebe werden an der Basis abgeschnitten. Beim Abrupfen mit der Hand bestehe die Gefahr, dass die Pflanze verletzt wird. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben