NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

In der Altmark öffnen private Gärten



Am morgigen Sonntag startet der Tourismusverband Altmark seine Veranstaltungsreihe „Gartenlandschaft Altmark – Private Gärten öffnen“. Zum sechsten Mal können Besucher 42 private Gärten sowie vier Stationen des sachsen-anhaltischen Landesprojekts „Gartenträume“ erkunden. Fortgesetzt wird die Reihe am 19. Juni, 17. Juli, 21. August und 18. September. Zum Saisonauftakt ist auf dem Kunsthof Dahrenstedt die Fotoausstellung „Die Farbe des Holzes“ von Gerhard Faller-Walzer zu sehen. Der Altmark-Garten in Arendsee veranstaltet einen Handwerker- und Bauernmarkt (ab 11 Uhr). Einen Überblick über alle Gärten gibt die Broschüre „Gartenlandschaft Altmark“ (in Touristinformationen der Region und im Internet: www.altmarktourismus.de, Infotelefon: 03 93 22 / 34 60). Tsp

Mieter darf über Rasen entscheiden

Wenn der Vermieter dem Mieter die Gartenpflege überlässt, kann er nicht bestimmen, wie der Garten auszusehen hat. Nur wenn der Mieter seiner Pflicht nicht nachkommt, darf er eine Firma beauftragen und dem Mieter die Kosten in Rechnung stellen. So entschied das Landgericht Köln (AZ: 1 S 119/09), wie die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien des Deutschen Anwaltvereins berichtet. In dem Fall war der Mieter laut Vertrag verpflichtet, die Gartenpflege zu übernehmen. Das tat er auch – aber nicht zur Zufriedenheit des Vermieters. Der meinte, es sei ein „englischer Rasen“ überlassen worden, der sich in eine Unkrautwiese verwandelt habe. Die Richter sahen das anders: Dass der Mieter eine Wildkräuterwiese bevorzuge, sei für sich genommen noch keine Vernachlässigung.dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar