NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Blumenkästen mithilfe

des Farbkreises bepflanzen



Bei der Auswahl von Pflanzen für Balkonkästen und Kübel hilft ein Blick auf den Farbkreis. Das raten die Experten der Staatlichen Forschungsanstalt für Gartenbau in Weihenstephan. Die Kombination von eng verwandten, im Farbkreis nebeneinanderliegenden Tönen wirkt harmonisch und ausgewogen. Im Gegensatz dazu erzeugen im Farbkreis gegenüberliegende Komplementärfarben peppige Kontraste. Als klassische Beispiele nennen die Fachleute die Kombination von leuchtenden Farben wie Grün und Rot sowie Orange, Blau, Gelb und Violett. Spannungsreiche Kontraste ergeben auch Arrangements aus drei Farben, die im Farbkreis gleich weit voneinander entfernt sind – etwa Gelb, Rot und Blau. dpa

Jeden Wasserhahn einmal in

der Woche laufen lassen

Im Sommer vermehren sich Keime im Trinkwasser schneller als sonst. Daher sollte das Wasser nicht längere Zeit in der Leitung stehen. „Mindestens einmal in der Woche sollte jede Zapfstelle so lange laufen, bis das abfließende Wasser eine konstante, kühle Temperatur aufweist“, rät der Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Das gelte nicht nur für jeden Wasserhahn, sondern auch für die Duschbrause, das WC sowie sämtliche Geräte- und Schlauchanschlüsse in Garten oder Heizungsraum. Die Experten empfehlen, dass man während des Sommerurlaubs nicht nur jemanden mit dem Gießen der Pflanzen beauftragt, sondern auch um das Spülen aller Zapfstellen bittet. Letzteres empfiehlt sich laut VDI auch bei der Ankunft in einer Ferienwohnung. Das erste gezapfte Wasser sollte auf keinen Fall getrunken werden.dpa

Klimaanlage unterstützen und

nachts die Fenster öffnen

Je höher die Raumtemperatur, desto mehr muss die Klimaanlage leisten. Das kostet nicht nur Geld, sondern belastet auch die Umwelt. Um den Stromverbrauch zu reduzieren, sollte man daher das Aufheizen der Wohnräume generell verhindern, rät die Initiative Energieeffizienz der Deutschen Energie-Agentur (Dena) in Berlin. So sollten nachts die Fenster geöffnet werden, damit kühle Luft ins Haus kommt. Tagsüber schützten Fensterläden oder Jalousien vor Sonne. Fest installierte Klimaanlagen arbeiten den Angaben zufolge energieeffizienter als mobile Geräte. Deren Abluft müsse meist durch ein gekipptes Fenster abgeleitet werden, wodurch wieder warme Außenluft einströme. Wie Kühlschränke sind auch Klimageräte mit dem EU-Energielabel ausgezeichnet. Ein Gerät der Energieeffizienzklasse A verbrauche gegenüber einem Gerät der Klasse C bei gleicher Kühlleistung rund 20 Prozent weniger Strom, berichtet die Energie-Agentur. dpa

Das Einblatt immer vor

dem Austrocknen schützen

Kein Sonnenanbeter: Das Einblatt (Spathiphyllum) blüht am besten dort, wo das Licht knapp ist. Die Zierpflanze, die auch als Friedenslilie bekannt ist, sollte daher nicht an einem Platz mit direkter Sonneneinstrahlung stehen, erläutert das Blumenbüro Holland in Düsseldorf. Sie darf auch niemals austrocknen, damit sie ihre auffälligen kolbenförmigen Blütenstände in Weiß- und Cremetönen im Frühling und Spätsommer bilden kann. Die aus den tropischen Gebieten des amerikanischen Kontinents stammende Pflanze ist den Angaben zufolge außerdem ein herausragender Luftreiniger: Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will herausgefunden haben, dass das Einblatt Schadstoffe aus der Luft filtert und viel frischen Sauerstoff abgibt. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar