NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

„Vielfältige Exzellenz“

bescheinigt



In der neuen Sonderauswertung „Vielfältige Exzellenz 2011“ des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) schneiden zahlreiche Studienfächer der Freien Universität Berlin hervorragend ab. Dem Hochschulranking zufolge gehören zur Spitzengruppe der forschungsstarken Fächer an der Freien Universität die Anglistik, die Erziehungswissenschaft, die Psychologie und die Volkswirtschaftslehre. Ferner bescheinigte das CHE der Erziehungswissenschaft der Universität eine starke Studierendenorientierung und der Romanistik eine starke Internationalität in Lehre und Forschung. Beide Fächer gehören ebenso zu den Spitzengruppen der untersuchten Bereiche. gk

Chemie-SFB

bis 2015 verlängert

Für weitere vier Jahre können Wissenschaftler im Sonderforschungsbereich (SFB) „Multivalenz als chemisches Organisations- und Wirkprinzip: neue Architekturen, Funktionen und Anwendungen“ forschen. Nahziel des SFB ist es, das grundlegende Verständnis von mehrfachen Wechselwirkungen zwischen großen Molekülen und lebenden Zellen oder Viren zu erforschen. In dem Projekt kooperieren Chemiker, Biologen, Mediziner und Mathematiker. Sprecher ist Professor Rainer Haag vom Institut für Chemie und Biochemie der Freien Universität. Die Fördersumme beläuft sich auf acht Millionen Euro. cwe

Neues Beratungstelefon

für Lehrer

Schwere Formen von Schulgewalt, sogenannte School Shootings oder Amoktaten, können das tragische Ende einer krisenhaften Entwicklung eines Täters sein. Wie können Lehrer frühzeitig erkennen, dass Schüler Hilfe brauchen und sich in einer anscheinend ausweglosen Situation befinden? Um sie dabei zu unterstützen, die Signale richtig einzuschätzen, die Schüler in solchen Notlagen häufig aussenden, richtet der Berliner Notdienst Kinderschutz in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Freien Universität und der Unfallkasse Berlin ein Beratungstelefon ein. Die Nummer 030/610062 ist rund um die Uhr erreichbar. cbo

Schüler und Eltern

können Uniluft schnuppern

Die Studienberatung und Psychologische Beratung der Freien Universität Berlin bietet wöchentlich die Veranstaltungsreihe „Uni im Gespräch“ an. Studieninteressierte sowie Eltern und Lehrer erhalten jeweils mittwochs ab 18.00 Uhr Gelegenheit, sich umfassend über den Studieneinstieg und alle Fragen zum Studium an der Freien Universität zu informieren. gro

Im Internet:

www.uni-im-gespraech.de

Ausstellung weckt Lust auf

Kleists Werke

Noch bis zum 3. Januar 2012 läuft in der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin eine Ausstellung über die Werke Heinrich von Kleists. Aus Anlass von dessen 200. Todestag vor drei Wochen werden Ausgaben, Textausschnitte, Faksimiles, Illustrationen, Bühnenbilder, Theaterprogramme und andere Dokumente gezeigt. Die Ausstellung ist öffentlich, der Eintritt frei.cwe

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!