NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Energiesparlampe zerbricht: Mindestens 15 Minuten lüften



Zerbricht eine Energiesparlampe, sollte der Raum 15 bis 30 Minuten lang gründlich gelüftet werden. Denn die Lampen enthalten geringe Mengen giftigen Quecksilbers. Nach dem Lüften sind aber keine Schäden für die Gesundheit zu befürchten. Auf entsprechende Tests des Umweltbundesamtes weist der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie in Frankfurt am Main hin. Die Bruchstücke werden am besten luftdicht in einem Plastikbehälter verpackt und entsorgt. Sie dürfen nicht in den Hausmüll, sondern müssen zu Sammelstellen und Wertstoffhöfen gebracht werden. Auch viele Verkaufsstellen nehmen die Lampen zurück. Der erlaubte Maximalwert von Quecksilber in Energiesparlampen liegt den Angaben zufolge derzeit bei 3,5 Milligramm, von 2013 an seien nur noch 2,5 Milligramm erlaubt. dpa

Nützliche Käfer brauchen Schutzräume im Garten

Sie fressen die Bösen: Die Lieblingsspeise des Siebenpunkt-Marienkäfers Coccinella septempunctata sind Blattläuse, dem Laufkäfer schmecken Schnecken. Die Käfer siedeln sich aber nur dort an, wo sie Lebensräume finden. Daher sollte man ihnen Hecken, Laubstreu oder ganz ungestörte Bereiche im Garten bieten, rät der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn. Mancher Käfer braucht einen ungestörten Speiseplatz: Die Larven des Großen und Kleinen Leuchtkäfers, auch als Glühwürmchen bekannt, verfolgen die Schleimspuren der Schnecken, töten und verschleppen ihre Opfer. Auf Insektizide sollte grundsätzlich im Garten verzichtet werden. Auch können Bierfallen für die Laufkäfer gefährlich werden, wenn sie bodengleich abschließen. Schnecken kröchen auch über den Rand, wenn dieser über die Erde ragt. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar