NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Azubi erfolgreich bei Berufe-EM



René Skillen, Auszubildender am Fachbereich Mathematik und Informatik der Freien Universität, hat bei der Europameisterschaft der Berufe im belgischen Spa-Francorchamps den dritten Platz belegt. Dafür qualifiziert hatte sich der angehende Fachinformatiker im Sommer beim „SkillsGermany Wettbewerb“, aus dem er als Deutscher Meister in den Disziplinen Informationstechnologie und Netztechnik hervorging. In Belgien musste Skillen im Team mit zwei weiteren deutschen Auszubildenden seine Hard- und Softwarekenntnisse unter Beweis stellen und verschiedene Netzwerkinfrastrukturen unter Windows-, Cisco- oder Open-Source-Systemen beherrschen. gro

Im Internet:

www.afib-it.de

Den Straßenverkehr in Hanoi regeln

Verkehrsbedingte Emissionen und verkehrsbedingter Energieverbrauch in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi stehen im Mittelpunkt eines neuen Forschungsprojekts, an dem Geoinformatiker der Freien Universität sowie die Internationale Akademie für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie (INA) gGmbH an der Freien Universität beteiligt sind. Bei dem Projekt „Real Time Monitoring of Urban Transport – Solutions for Traffic Management and Urban Development in Hanoi (REMON)“ arbeiten deutsche und vietnamesische Partner seit Anfang November gemeinsam am Aufbau eines Verkehrsinformationssystems. Es soll die Effizienz des Verkehrssystems der Stadt Hanoi erhöhen und somit die Umwelteinwirkungen des Verkehrs reduzieren. PK

Im Internet:

www.remon-hanoi.net

Kunig sitzt Juristenvereinigung vor

Philip Kunig, Rechtswissenschaftler der Freien Universität Berlin, ist neuer Vorsitzender der Deutsch-Türkischen Juristenvereinigung e. V.. Die Vereinigung, der zurzeit etwa 350 Mitglieder angehören, befasst sich mit praktischen und wissenschaftlichen Rechtsfragen, die für beide Länder von Bedeutung sind. Aktuelle Themen sind zum Beispiel das neue Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Türkei und Deutschland sowie Fragen der Kreditsicherung im deutsch-türkischen Wirtschaftsverkehr. jba

Hohe Ehrung für Klaus Möbius

Klaus Möbius, Professor am Institut für Experimentalphysik der Freien Universität, ist zum Auswärtigen Mitglied der Akademie der Wissenschaften der Republik Tatarstan gewählt worden. Gewürdigt wurden damit Möbius' langjährige Kooperationen mit dem PhysikalischTechnischen Institut in Kazan und der Kazan-Universität, die 1804 gegründet wurde. Die Akademie der Wissenschaften erklärte in Kazan, mit der Wahl sei die Hoffnung verbunden, die wissenschaftliche und kulturelle Kooperation zwischen Tatarstan und Deutschland zu vertiefen. cwe

Hochs und Tiefs verschenken

1800 Personen, 18 Länder, zehn Jahre: Die Meteorologen der Freien Universität Berlin verkaufen seit 2002 die Wetterpatenschaften für europäische Hoch- und Tiefdruckgebiete für einen guten Zweck. Wer Nachfolger oder Nachfolgerin von Yvonne werden möchte – der ersten Namenspatin des Jahres 2002 – oder jemanden mit einem originellen Weihnachtsgeschenk überraschen möchte, unterstützt die studentische Wetterbeobachtung am Institut für Meteorologie. Die Hochdruckgebiete werden im Jahr 2013 weibliche und die Tiefdruckgebiete männliche Vornamen tragen, die Preise liegen bei 299 Euro für Hochs und 199 Euro für Tiefs. cwe

Im Internet

www.wetterpate.de

Physiker mit Millionenpreis geehrt Physiker Jens Eisert von der Freien Universität ist mit einem hochdotierten Förderpreis des Europäischen Forschungsrats (ERC) ausgezeichnet worden. Der ERC Consolidator Grant umfasst eine Förderung von rund 1,2 Millionen Euro über fünf Jahre. Jens Eisert will mit neuen Methoden Fragen der sogenannten Nichtgleichgewichtsdynamik erforschen und neue Quantentechnologien in den Bereich des technisch Möglichen rücken. Jens Eisert wurde 2004 bereits mit dem Förderpreis EURYI für Nachwuchswissenschaftler ausgezeichnet. zie

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben